Microsoft Dynamics CRM 4.0 | Dokumentation schnell erstellt

 

heute befasse ich mich einmal mit einem Randthema aus der Projektwelt “der Dokumentation”😉. Viel zu oft ist es die Dokumentation, an der “gespart” wird und exakt dies ist auch viel zu häufig der Grund für Unstimmigkeiten in den Projekten oder nicht klar definierten Nachsorge-Leistungen.

Gerade im Bereich der möglichen Erweiterung von Microsoft Dynamics CRM 4.0 durch einen selbst, oder aber durch einen Dienstleister, ist eine gute Dokumentation jedoch das A und O. Wer hat schon einen aktuellen Überblick über die im System befindlichen OnLoad-,OnSave oder OnChange Codes? Oder wer hat seine Picklisten wirklich “im Griff” und hat dafür gesorgt, dass Picklisten, die auf mehreren Entitäten vorkommen auch tatsächlich jeweils gleiche Werte enthalten?

Und wer hat wenigstens eine aktuelle .xml oder .zip-Anpassungsdatei “zur Hand”, um damit das System schnellstmöglich wieder auf den aktuellen Stand der Dinge bringen zu können?

Mal im Ernst: Nur zur gern wird an einer ordentlichen Dokumentation, sei es von Quellcode oder aber auch von Anpassungen, gespart und zu häufig höre ich vom “ungeliebten Kind” des Programmierers. Dabei kann eine Dokumentation mit einfachen Mitteln wirklich schnell und einfach erzeugt werden.

Hier drei Hilfsmittel, mit denen ich eine ordentliche Dokumentation in meinen Projekten erzeuge:

Um in der CRM-Anpassungswelt immer einen up-to-date-Status zu haben, empfehle ich die Installation des von Philip Richardson entwickelten CRM Customization Version Add-Ins unter http://code.msdn.microsoft.com/crmversion.

Dieses Add-In lässt sich einfach installieren, und erzeugt vollkommen automatisch eine Versionierung der Anpassungsdateien (.xml bzw. .zip-Archive). Da auch noch der Quellcode von Philip mitgeliefert wird, kann schon mit wenigen Anpassungen eine Individualisierung stattfinden.

 

Mit dem Microsoft Dynamics CRM 4.0 Documentation Generator lassen sich mit Hilfe von Microsoft Excel 2007 folgende Dokumentationen erstellen:

– Masken (Forms)

– Scripte

– Picklistenwerte

Die resultierenden Excel-Arbeitsmappen können gerade mit Hilfe der neuen Möglichkeiten von Microsoft Excel 2007 und Word 2007 schnell formatiert werden und für eine individuelle Dokumentation aufbereitet werden. Die Installation des Tools ist denkbar einfach. Die Voraussetzungen für eine Installation schnell geschaffen, da ausführlich beschrieben.

 

Und wenn es darum geht bereits vorhandene JScripte schnell zu analysieren und ggfs. zu erweitern, dann greife ich gern auf das von Joris Kalz zur Verfügung gestellte Hilfsmittel Microsoft Dynamics CRM JScript Export Tool zurück.

 

Wer jetzt noch keine Dokumentation seines Systems oder seiner betreuten Systeme erstellt hat, der sollte sich schnellstens mit diesen Werkzeugen befassen. Denn eine ordentliche Nachsorge beginnt mit einer ausreichenden Kenntnis der Ausgangssituation.

Und sich mühsam in jede Quellcode-Zeile einzulesen ist weitaus zeitintensiver, als die Benutzung dieser beiden nützlichen Tools.

Viel Spass und Frohe Ostern

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s