Microsoft Dynamics CRM 2011 | Umgang mit Kampagnen/Marketinglisten

KampagneEin übliches Szenario bei der Nutzung von Kampagnen inkl. Kampagnenaktivitäten und Marketinglisten, ist das Nachfassen (z.B. einer Einladung) nach einem bestimmten Zeitraum. Allerdings will man hier nur die Kontakte/Firmen/Leads ansprechen, für die bislang keine Reaktion vorliegt.

Hierbei kommt es immer wieder zu Verwirrungen in der Nutzung der Kampagnen in Verbindung mit Marketinglisten, weshalb ich mit diesem Artikel das Szenario in CRM 2011 mal für Euch beschreiben möchte.

Ihr habt also eine Kampagne angelegt und der Kampagne eine Zielmarketingliste mit Mitgliedern hinzugefügt (es können auch mehrere Zielmarketinglisten sein, ich vereinfache hier mal)

Im Anschluss daran habt Ihr eine Kampagnen-aktivität erzeugt (in unserem Fall sei es eine Einladung) und habt diese Aktivität an die Marketinglistenmitglieder verteilt.

ZielmarketinglisteListenmitglieder

In diesem Beispiel habe ich übrigens eine statische Liste hinzugefügt. Für Einladungen zu Veranstaltungen empfehle ich diesen Listentyp – denn bei einer Veranstaltung muss man irgendwann mal mit verlässlichen Teilnehmerzahlen weiter planen können. Da ist es störend, wenn über eine dynamische Liste permanent weitere Einladungen an potenzielle Kandidaten hinzugefügt werden.

KampagnenreaktionenWie es bei einer Veranstaltungskampagne üblich ist, trudeln innerhalb der Folgetage nach Versendung der Einladungen die ersten Reaktionen ein, diese werden als Kampagnenreaktionen im CRM System erfasst.

Nach einer gewissen Zeit stellt sich die Reaktion der angeschriebenen Kandidaten jedoch ein und es soll ein “Second-Shot”-Szenario gestartet werden, um noch weitere Reaktionen einzuholen, da die Erwartungen noch nicht erfüllt worden sind.

Jetzt heißt es, den einfachsten Weg finden, um jene Aufgabe zu erledigen.

Glücklicherweise liefert mir CRM hierfür alle Mittel, ich sollte mir nur einige immer wieder kehrende Filter speichern, um mir die Arbeit zu erleichtern. Dann sind es nur einige wenige Mausklicks und Eingaben später und eine Nachfassaktion ist erfolgreich getätigt.

Second-Shot_NachfassenZunächst also eine weitere Kampagnenaktivität hinzugefügt. Und schon gilt es den 1. Fehler zu verhindern. Damit beim Verteilen der Aktivität die ursprüngliche Zielmarketingliste nicht zum Einsatz kommt, unbedingt kontrollieren, dass bei der neu hinzugefügten Aktivität die vorherige Zielmarketingliste nicht aufgeführt ist.

Ggfs. sonst diese Liste lNachfassaktion_Zielliste_Hinzufügenöschen. Denn wir benötigen für diese Aktivität eine neue Liste. Also eine neue hinzugefügt und wir erhalten jenes Optionsfenster, welches viele Nutzer oftmals einfach mit OK bestätigen, ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein.

Hiermit lässt sich steuern, ob noch nicht verteilte Kampagnenaktivitäten automatisch mit der neuen Liste verbunden werden sollen oder nicht.

In unserem Fall ist dies sinnvoll, da wir die Nachfass-Aktivität noch nicht verteilt haben.

Nun benötigen wir in der neuen Zielmarketingliste noch diejenigen Kontakte, für die bislang noch keine Reaktion erfasst wurde.

Hierzu erstelle ich gemeinsam mit dem Marketing immer zwei Filter und speicher diese ab, da Sie immer wieder zum Einsatz kommen können. Lediglich die Kampagne bzw. Marketingliste muss jeweils angepasst werden.

Gespeicherte_Suche_Mitglieder_MarketinglisteFilter_Entfernen_Mitglieder_mit_Reaktion

Die Filter kann man noch durch Einsatz des Status (=aktiv) oder auch der Marketingfelder (Marketingmaterial senden) verfeinern. Nehmt Sie daher nur als vereinfachtes Beispiel für die nächsten Aktionen.

Mit dem 1. Filter füge ich alle aus der ursprünglichen Marketingliste vorhandenen Kontakte der neuen Zielmarketingliste hinzu. Mit dem 2. Filter entferne ich anschließend jene Mitglieder, für die bereits eine Reaktion im System vorliegt.

Auch dieser Filter sollte noch verfeinert werden durch Selektion der übergeordneten Kampagne für die Kampagnenreaktion. Es soll ja schließlich nicht irgendeine Kampagnenreaktion ausreichen, den Kontakt zu entfernen.

Verbleibende_Mitglieder

In der Liste verbleiben exakt jene Kontakte, die ich in meinem “Second-Shot”-Szenario nachfassen möchte.

Ich verteile daher die Kampagnenaktivität und erwarte erneut Reaktionen, die in das CRM System eingepflegt werden können.

Alternativ zu einer Kampagnenaktivität kann für diese Zielmarketingliste auch eine Schnellkampagne zum Einsatz kommen, da ich hier mit exakt einer Aktivitätsform (E-Mail, Brief, Fax, Telefonat) nachfassen möchte.

Aus der Praxis solltet Ihr bedenken, dass üblicherweise schon weitere Kampagnenaktivitäten im Vorfeld erstellt worden sind, also z.B. Teilnehmer-Etiketten erstellen oder auch Catering über tatsächliche Anzahl der Teilnehmer informieren, etc.

Achtet vorab der Verteilung dieser Kampagnenaktivitäten immer auf die Zielmarketinglisten, die zur Anwendung kommen. Mit wenigen Mausklicks lassen sich hier Kampagnen von A – Z durchplanen.

Viel Spaß bei Euren nächsten Kampagnen (-planungen)

Technorati Tags:

Ein Gedanke zu “Microsoft Dynamics CRM 2011 | Umgang mit Kampagnen/Marketinglisten

  1. Pingback: Microsoft Dynamics CRM 2011 | Dynamic Marketinglist Bug « Microsoft Dynamics CRM & Co

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s