Microsoft Dynamics CRM 2011 | Warteschlangen n. Upgrade löschen?

Wie ich in meinem Artikel zuvor bereits beschrieben habe, ist das Chaos perfekt, hat man sich im Vorfeld des Upgrades keinen Plan zurecht gelegt.

Ich will Euch nicht länger auf die Folter spannen: Um die obigen Frage zu beantworten. Grundsätzlich steht es jedem frei selbst über Löschen / Nicht löschen zu entscheiden und dies ist abhängig von der Nutzung bzw. Arbeit mit Warteschlangen im CRM.

Wer in seinem System wieder Ordnung herstellen will und mit den Warteschlangen arbeiten möchte, der beachte:

DOMAIN\User´s name WIP Warteschlangen können nachdem alle Elemente entfernt oder anderweitig zugewiesen sind gefahrlos gelöscht werden.

LöschenWarteschlangeUnd natürlich können auch z.B. öffentliche Warteschlangen gelöscht werden, sofern diese

  • nicht mehr benötigt werden
  • keine Elemente mehr enthalten
  • nicht mit per E-Mail Router mit dem CRM System verbunden sind
  • nicht in Prozessen (z.B. Eskalationsszenarien) genutzt werden

Aber es kam auch die Frage auf, ob nicht auch die persönlichen Warteschlangen <Nachname, Vorname> gelöscht werden könnten.

Dazu sei angemerkt, dass das CRM System automatisch eine persönliche Warteschlangen für jeden neuen Nutzer anlegt, den man in das System hinzufügt.

Wer nach einem Upgrade der Meinung ist, die ebenfalls migrierte persönliche Warteschlange eines oder mehrere Nutzer zu löschen, der wird sich wundern.

AlleWarteschlangenElementeUserKeineWarteschlange

Wählt der Nutzer im Anschluss aus dem Arbeitsbereich die Warteschlangen aus und wählt die Kombination Alle Elemente – Alle Warteschlangen aus, so würde eigentlich erwartet werden, dass alle Elemente zur Anzeige kommen, die in anderen Warteschlangen liegen.

Schließlich arbeitet man persönlich zwar mit keiner Warteschlange, hätte aber z.B. gern Einsicht in andere Warteschlangen oder will anderen Elemente in Ihre Warteschlangen zuweisen.

AlleWarteschlangenUserMitPersönlicherWarteschlange

Als Beispiel (rechts) daher mal die gleiche Einsicht (gleiche Nutzer-Rechte bzw. Sicherheitsrollen) für einen Nutzer, der noch über eine persönliche Warteschlange verfügt.

Nun denn, mag sich der ein oder andere von Euch jetzt denken, ist ja nicht so schlimm, einfach wieder eine Warteschlange für den Nutzer angelegt, deren persönliche Warteschlange man versehentlich oder absichtlich gelöscht hat.

WarteschlangeWiederAngelegt

Dazu braucht es in der Tat nicht viel. Die Warteschlange benannt mit dem Namen des Nutzers und als Besitzer den Nutzer ausgewählt. Eine E-Mail Adresse braucht es nicht.

Doch weit gefehlt. Auch nach Anlage dieser Warteschlange ändert sich die Sicht auf die Daten nicht!

SQLQueueIDNULLSchaut man ein wenig “unter die Haube”, dann stellt man mit einer SQL Abfrage in der SystemUserBase-Tabelle fest, dass das Feld QueueId beim Nutzer auch nach der Anlage der neuen Warteschlange immer noch den NULL-Wert hat.

Wer jetzt der Meinung ist, sich die QueueId aus der Tabelle QueueBase zu besorgen und mit einem einfachen Update des Attributes auf SQL Ebene die gerade angelegte Warteschlange als “persönliche” Warteschlange für den Nutzer zu hinterlegen, der irrt erneut!

Auch nach Änderung von NULL auf GUID-Wert bleibt die Datenansicht unverändert.

Fazit: Niemals eine persönliche Warteschlange aus dem System löschen – auch dann nicht, wenn mit Warteschlangen zunächst nicht gearbeitet wird. Wem im Dialog des Zuweisens von Elementen an Warteschlangen die Übersichtlichkeit fehlt, da neben diversen Öffentlichen Warteschlangen auch noch die persönlichen Warteschlangen gelistet sind, der hat folgende Optionen:

  • Den Öffentlichen Warteschlangen ein Präfix voranstellen, so dass diese als Erstes gelistet werden (z.B. @_ oder !_ oder auch 1_, 2_, 3_)
  • Ein simples PlugIn programmieren (oder lassen), welches in jenen Dialogen die persönlichen Warteschlangen ausblendet.

Wer sich daran hält, hat ein stabiles System, E-Mails werden sowohl vom Outlook-, als auch vom E-Mail Router korrekt zugewiesen. Und die Warteschlangen können sinnvoll als “Container” zur Verteilung von Arbeiten & Aufgaben genutzt werden.

Und wer die gesamte Auswirkungen einsehen möchte, der sollte über eine Test- oder Demo-Umgebung verfügen, aber niemals in seiner Produktiv-Umgebung derartige Punkte nachvollziehen.

 

Technorati Tags:

2 Gedanken zu “Microsoft Dynamics CRM 2011 | Warteschlangen n. Upgrade löschen?

  1. Pingback: Microsoft Dynamics CRM 2011 | Warteschlangenchaos nach Upgrade « Microsoft Dynamics CRM & Co

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s