Microsoft Dynamics CRM 2011 | Outlook Troubleshooting Pinned Views

In letzter Zeit sind mir trotz Update Rollup 7 Standes vermehrt Fehler im Zusammenhang mit gepinnten Ansichten gemeldet worden.

Outlook_Client

Der Fehler tritt auf, wenn Ihr mehrere Ansichten einer Entität für Euren Outlook Client konfiguriert und Euch irgendwann entscheidet, einige der Ansichten doch wieder zu entfernen.

Wenn Ihr dann die betroffene Entität aufruft, bleibt Eure Datenansicht leer und in der Werkzeugleiste tritt nach einiger Zeit eine Fehlermeldung auf.

Eine Neuinstallation des Clients oder auch eine Neukonfiguration des Clients beheben den Fehler nicht. Meldet sich hingegen ein anderer User an diesem PC mit seinem Outlook Profil an und benutzt den CRM Outlook-Client, tritt der Fehler nicht auf.

Es muss sich also um einen Benutzerspezifischen Fehler handeln.

Und in der Tat: Mit Hilfe der Abfrage

USE ORGANISATION-DB_MSCRM
SELECT SystemUserId, DomainName FROM SystemUserBase WHERE DomainName = ‚DOMAIN\Username‘

ermittelt Ihr zunächst einmal aus Eurer Organisationsdatenbank die GUID von dem betreffenden User.

Danach kontrolliert Ihr die Spalte, in denen die Pinned Views der jeweiligen Entität in der Tabelle gespeichert werden mit:

USE ORGANISATION-DB_MSCRM
SELECT TabOrderXml FROM UserEntityUISettings WHERE OwnerId = ‚GUID of User who has problems‘
AND ObjectTypeCode = OTC of Entity which is causing error

Achtet dabei darauf die Abfrage über den OTC einzuschränken, damit Ihr nicht alle gepinnten Ansichten des Users “zerstört”.

In der Spalte dürfen sich folgende Werte befinden:

NULL

eine GUID mit geschweiften Klammern: {GUID}

mehrere GUIDs mit geschweiften Klammern getrennt durch Semikolon {GUID};{GUID}

HINWEIS: Am Ende der letzten GUID, darf kein Semikolon oder gar ein doppeltes Semikolon auftreten.

Findet Ihr dennoch einen Eintrag, wie etwa:

{GUID};  oder

{GUID};;

dann könnt Ihr mit folgender Abfrage den betreffenden Eintrag korrigieren:

USE ORGANISATION-DB_MSCRM
UPDATE UserEntityUISettings
    SET TabOrderXml = NULL     oder   ‘{Gefundene GUID}’
WHERE OwnerId = ‚GUID of User who has problems‘
    AND ObjectTypeCode = OTC of Entity which is causing error

Im Anschluss an diese Änderung, solltet Ihr den Outlook Client erneut konfigurieren, damit sich die neuen Einstellungen gleich mit der Datenbank synchronisieren können. Denn aus Performance-Gründen cached Outlook die Ansichten, um sie schneller anzeigen zu können.

In unserem Fall, soll er sich die neuen Einstellungen jedoch umgehend aus der Datenbank laden. Habt Ihr mit NULL die Ansichten komplett zurück gestellt, so muss sich der Nutzer im Anschluss seine Ansichten erneut pinnen.

Wer den ObjectTypeCode seiner betroffenen Entität nicht kennt und ermitteln möchte, hat hierzu folgende Wege:

Per SQL aus der Datenbank mit

SELECT ObjectTypeCode,* FROM ENTITYVIEW

oder per JScript mit

var ObjectTypeCode= Xrm.Page.context.getQueryStringParameters().etc 

 

Technorati Tags:

Ein Gedanke zu “Microsoft Dynamics CRM 2011 | Outlook Troubleshooting Pinned Views

  1. Pingback: Did you know, Dynamics CRM & xRM #9 « North 52

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s