Microsoft Dynamics CRM 2011 | Update Rollup 10 beleuchtet

Pünktlich zum “Sahara Wochenende” erschien am 16.08. das Update Rollup 10 für Microsoft Dynamics CRM mit zahlreichen Bugfixes und Performance Verbesserungen, sowie Unterstützungen für aktuelle Versionen parallel erschienener Software aus dem Hause Microsoft.

So verwundert es auch nicht, dass es gesonderte Support Artikel hierzu unter

Support with Microsoft Dynamics CRM 2011 and Microsoft Office 2013

Support with Microsoft Dynamics CRM 2011 and Windows 8

Support with Microsoft Dynamics CRM 2011 and Internet Explorer 10

gibt. Wenn Ihr Euch fragt, warum hier kein SQL Server 2012 zu finden ist?

Support with Microsoft Dynamics CRM 2011 and SQL Server 2012

Bereits mit seit Update Rollup 6 wird der neue Datenbank- und Reporting Services Server unterstützt. Mit dem aktuell vorliegenden Rollup wurden jedoch zahlreiche Performance-Verbesserungen, insbesondere bei Suchabfragen in größeren Datenbeständen nachgereicht.

So wundert es dann auch nicht, dass wir diesmal keine Hotfixe manuell per Registry Key erweitern müssen. Vielmehr wird uns der Spaß gegönnt, einen Optimierungsleitfaden zu studieren. Dieser wiederum kommt jedoch absolut ausführlich daher und enthält z.B. auch die Optimierungen des IIS (Compression, Output-Caching, etc.) oder auch des Outlook Clients (Throttle Settings).

Jene Einstellungen sollten über PowerShell in der jeweiligen CRM Organisation eingestellt werden, damit Sie sich auch auf jene Organisationen gezielt auswirken, was zugegeben gerade bei der Nutzung mehrerer Organisation auf einem CRM Server durchaus sinnvoll ist.

Des Weiteren enthält er aber auch den ERMO- (EnableRetrieveMultipleOptimization) Abschnitt. Jene neuen Einstellungs-Optimierungen, die mit Update Rollup 10 eingeführt und in weiteren Update Rollups ausgebaut werden.

Um diese Einstellungen vornehmen zu können, wird das OrgDBOrgSettings Tool verwendet, wobei sich diese Einstellungen auch über die Registry vornehmen lassen.

Doch zurück zum Update Rollup 10. Es handelt sich um ein kumulatives Update Rollup, setzt also lediglich die Installation von Update Rollup 6 voraus. Es kann deinstalliert werden und wird über die Windows Update Services ab dem 11. September zur Verfügung stehen.

Da es kein Update Rollup 9 gab, ist die Liste der Bug-Fixes und Verbesserungen entsprechend lang ausgefallen und es mag eine Beurteilung schwer fallen, ob dieses Update Rollup einen Fehler behebt, den man selbst im System hatte. Dennoch würde ich jedem raten, dieses Update Rollup neben UR 6 quasi als “Basis-Rollout” zu verstehen, denn viele Verbesserungen “unter der Haube” sind in Vorbereitung auf Q4 Service Update vorgenommen worden.

Womit ich gleich beim nächsten Thema wäre: Nein, das UR10 enthält noch nicht die ursprünglich für Q2 angekündigten Features.

Diese (unter anderem X-Browser Kompatibilität und Custom Activity-Support für Microsoft Dynamics CRM Online) sind auf Q4 vertagt. Welche Features im Einzelnen erscheinen werden, kann dem aktualisiertem Preview Guide entnommen werden. Kleiner Scherz – die Aktualisierung ist wohl noch im Sahara Sandsturm stecken geblieben…

Fazit: Ich habe das Update Rollup 10 auf allen Entwicklungssystemen in der Kombination:

  • Windows Server 2008 R2, SQL Server 2008 R2, Office 2010
  • Windows Server 2008 R2, SQL Server 2008 R2, Office 2013 Preview
  • Windows Server 2008 R2, SQL Server 2012, Office 2010 / Office 2013 Preview
  • Windwos Server 2012, SQL Server 2012, Office 2013 Preview und
  • Windows 8 / IE 10 / Office 2013 Preview

installiert und getestet. Auf keinem der Systeme erhielt ich während der Installation einen Fehler. Performance Messungen mit Fiddler (soweit schon getätigt) bestätigen derzeit einen Performance Schub und beschriebene Szenarien, die bislang einen Fehler verursachten sind mit den Bug-Fixes behoben.

In der kommenden Woche stehen noch weitere Last-Tests mit dem SQL Profiler an, um zu prüfen, wie sehr sich die Abfrage-Performance bemerkbar macht.

Ich freue mich über Eure Kommentare, wenn Ihr ähnliche Tests durchgeführt habt.

 

 

Technorati Tags:

2 Gedanken zu “Microsoft Dynamics CRM 2011 | Update Rollup 10 beleuchtet

  1. moin Carsten,
    hab’s gerade mal ausprobiert, eine Performanceverbesserung beim Senden von Kampagnenemails via Outlook Client ist leider nicht zu verbuchen ;-(
    Aber ich habe einen interessanten Seiteneffekt festgestellt: wenn der Parameter „TurnOffFetchThrottling“ auf 1 gesetzt ist, geht nach der Installation des Rollups nix mehr. Es wir diese Fehlermeldung angezeigt:
    Error Description:
    A non valid page number was received: 0

    Gruß, Ludger

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s